Die passende Größe kaufen

Weg zur Ergonomie

Jede Hand ist individuell und sollte daher unabhängig von anderen Händen betrachtet werden. Eine persönliche Maus für jeden Einzelnen ist jedoch in der Herstellung noch zu teuer – möglicherweise gibt es das früher oder später in der Zukunft. Dann wird bei der Bestellung des neuen Eingabegerätes ein 3D-Modell der Hände beigelegt und die Maus wird exakt auf dieses angepasst. Doch solange das noch ein Zukunftstraum ist, kann jeder selbst am besten entscheiden, welches Modell die Beschwerden am besten mildert. Daher kann diese Auswahl von uns nur ein Ratschlag sein, kann aber keinesfalls einen persönlichen Test durch Sie ersetzen.

Diese Modelle sind in mehreren Größen erhältlich

Nur wenige Hersteller gehen auf die unterschiedlichen Bedürfnisse für große und kleinere Hände ein. Aus ergonomischen Gesichtspunkten ist es jedoch wichtig, eine zur Handgröße passende Maus zu haben. Ansonsten nützt das beste Modell nichts, wenn dieses nicht gut in der Hand liegt.

Eine sehr gute ergonomische Maus, die in verschiedenen Größen verkauft wird, kommt vom Hersteller Evoluent. Wir haben eines der Modelle, die Evoluent VM3R, bereits unter die Lupe genommen. Neben dem vorgestellten Modell gibt es eine „schmale“ Version für kleinere Hände. Diese kann am Zusatz „S“ erkannt werden. Zusätzlich sind auch Modelle für Linkshänder verfügbar. Diese können am Zusatz „L“ statt „R“ erkannt werden.

Eine weiteres bekanntes Eingabegerät kommt vom Hersteller Hippus. Dieser hat mit der sogenannten „HandShoe“ Maus eine ganz besonderes Modell im Angebot. Bisher konnten wir dieses leider noch nicht genauer betrachten. Wir planen aber einen eigenen Testbericht zu dieser Maus in diesem Jahr zu erstellen. Dennoch möchten wir dieses Modell hier nennen, da es in drei verschiedenen Größen – Small, Medium und Large – erhältlich ist. Damit findet (fast) jede Hand eine gut passende Größe und muss keine Kompromisse eingehen.  Zur „Handschuh“ Maus gibt es bei Amazon weitere Informationen und Kundenmeinungen. Auch hier gibt es Modelle für Links- und Rechthänder und die Preise aller Modelle sind sehr ähnlich.

Die letzte Version in dieser Kategorie ist von 3M. Diese Maus sieht zunächst wie ein Joystick für PC-Spiele aus, wird aber auch als ergonomische Maus bezeichnet. Die besondere Form dient der Reduzierung von Muskelbelastung und RSI-Beschwerden. Die Entwicklung erfolgte in Zusammenarbeit mit Ärzten und Ergonomie-Fachleuten, sodass eine gute Bedienbarkeit gegeben sein sollte. Weitere Infos und Bewertungen finden Sie hier. Auch für dieses Modell konnten wir bislang noch keinen ausführlichen Testbericht verfassen. Diese „Maus“ gibt es in einer kleinen und großen Variante – es sind also zwei Größen erhältlich.

Modelle für kleine Hände

Zusätzlich gibt es Hersteller, die zwar keine unterschiedlichen Varianten anbieten, dafür aber aus unserer Sicht eher für kleinere Hände geeignet sind. Frauen haben häufiger kleine Hände und tendieren daher eher zu diesen Geräten. Eines der Geräte die dann zur Auswahl stehen ist die vertikale Maus von Anker. Diese ist eher schmaler geschnitten und damit aus unserer Sicht für kleine und mittlere Hände geeignet. Für große Männerhände kann das Modell als zu klein empfunden werden und damit ist eine gute ergonomische Bedienung des PCs oder Laptops nicht gesichert.

Modelle für große Hände

Männer wählen häufiger voluminösen Mäuse, da diese von Natur aus über größere Handflächen verfügen. Für relativ große Hände gibt es auch zahlreiche Modelle, diese sind aber meistens auch für kleinere Hände erhältlich, gehören also zur Kategorie „mehrere Größen“, die im ersten Abschnitt dieses Artikels vorgestellt wurde. Spezielle Mäuse, die nur für große Hände ausgelegt sind, können wir daher an dieser Stelle derzeit nicht nennen.

Fazit: Die Qual der Wahl

Wir können hier nur Empfehlungen aussprechen, es sollte aber für jede Hand individuell geprüft werden, ob die ausgesuchte Maus gut in der Hand liegt. Sollte das nicht der Fall sein, sollte nach einem anderen Modell Ausschau gehalten werden. Leider bieten nur wenige Hersteller eine Art Zufriedenheitsgarantie mit einer kostenlosen Rückgabe, wenn sich die Maus nach einigen Wochen oder Monaten nicht bewährt hat. In diesem Fall empfehlen wir dennoch, sich nach einer Neuen umzuschauen. Die Alte kann dann z.B. auf Plattformen wie Quoka wieder verkauft werden. Das ist in jedem Fall besser, als wenn sich Ihre Beschwerden auf Dauer nicht bessern oder gar noch verschlimmern. Im Handel sind zahlreiche Modelle erhältlich, von denen wir auch bereits einen Großteil unter die Lupe genommen haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*